Konfliktmineralien

Konfliktmineralien-Richtlinie

Am 22. August 2012 erließ die US-Börsenaufsichtsbehörde die letzte Konfliktmineralienregel gemäß Abschnitt 1502 des Dodd-Frank Wall Street Reform and Consumer Protection Act (die „Regel“). Die Regel verpflichtet börsennotierte Unternehmen, jährlich das Vorhandensein von Konfliktmineralien (Zinn, Wolfram, Tantal und Gold oder allgemein als „3TG“ bezeichnet) in ihren Erzeugnissen mit Ursprung in der Demokratischen Republik Kongo und angrenzenden Ländern zu melden, wenn 3TG für die Funktionalität oder Produktion solcher Produkte erforderlich ist.

Es ist die Politik unseres Unternehmens, die Offenlegungs- und Berichterstattungsanforderungen der Regel zu erfüllen.  Als Teil unserer Politik verlangen wir von unseren Lieferanten, dass sie ihre Lieferkette mit der gebotenen Sorgfalt prüfen, um den 3TG-Inhalt ihrer an unser Unternehmen gelieferten Teile zu verstehen und darüber zu berichten. 

Unser Unternehmen sammelt die Daten von unseren Zulieferern, die für unser Unternehmen notwendig sind, um einen möglichst gründlichen jährlichen Geschäftsbericht vorzulegen. Wir werden diese Richtlinie weiterhin evaluieren und mit Handelsorganisationen zusammenarbeiten, um Informationen auszutauschen, die bei den Anforderungen an die Einhaltung von Regeln helfen. Es ist das Ziel unseres Unternehmens, alle regulatorischen Anforderungen zu erfüllen und gleichzeitig unsere kulturellen Werte zu fördern.

Conflict Minerals

Dokumentenname

Größe

Conflict Minerals Reporting Requirements

189,22 KB

Conflict Minerals Reporting Template

1,38 MB

AAM Conflict Minerals Report

131,37 KB

AAM Conflict Minerals Policy

62,78 KB